Reisetagebuch

2018-07-13
2018-07-14
2018-07-15
2018-07-16
2018-07-17
2018-07-18
2018-07-19
2018-07-20
2018-07-21
2018-07-22
2018-07-23
2018-07-24
2018-07-25
2018-07-26
2018-07-27
2018-07-28
2018-07-29
2018-07-30
2018-07-31
Bilder

2018-07-14

2. Tag: 89 Kilometer (Gesamt: 110); 1052 Höhenmeter; 175 Meter max. Höhe
Strecke: Nähe Kvelde (10:45) – Kongsberg (21:00)
Wetter: sonnig, 28°

Skandinavien wie im Bilderbuch. Sollte ich den Tad mit einem Satz beschreiben, das wäre er. Die Landschaft bleibt ein Gedicht. Viel Grün, viele Hügel, immer wieder Wasser. Letzteres in allen möglichen Erscheinungsformen. Stehend, fließend, tosend, stürzend. Noch am Campingplatz werfen wir einen Blick auf die Stromschnellen in der Nachbarschaft, nachdem Nachbarn Ute stolz ihren Fang präsentierten: Lachse – in stattlicher Größe. Darüber hinaus ein Traumwetter. Sonne pur. Lange Zeit ist nicht eine Wolke am Himmel zu sehen. Wind? Ja, auch, wir merken ihn aber nur, wenn wir stehen bleiben oder mal ein kurzes Stück in der „falschen“ Richtung zu radeln haben. Überwiegend bläst er uns in den Rücken. Dennoch ist es keine reine Genusstour. Jedenfalls dann nicht, wenn man damit ein stets trockenes Leibchen verbindet. Schnell zieren jedoch unregelmäßige, weiße Streifen den Stoff. Manch ein Anstieg ist steiler und fordert seinen Tribut. Auszusetzen gibt es für mich dennoch nichts. Alles hat seinen Preis. Wir zahlen in Schweiß und bekommen für alle Sinne geliefert. Neben dem bereits Geschilderten zum Beispiel in der Form, dass mit einem Male ein intensiver Erdbeerduft in der Luft liegt. Ich wüsste nicht, wann ich dergleichen in Deutschland wahrgenommen hätte.
Ebenso seinen Preis haben die Lebenshaltungskosten in Norwegen. Zumindest dann, wenn man diesen mit deutschen Wertvorstellungen begegnet. Der Supermarkt, den wir in Svarstadt ausfindig machen, hat zwar alles, was wir suchen, jedoch rechnen wir wir an der Kasse besser nicht um. Für eine Tüte Salat, einen Dressing, ein Brot, eine Päckchen Streichkäse, vier Bananen, ein Pfund Erdbeeren, vier kleine Trinkjoghurts, zwei Flaschen Limo sowie ein paar Bonbons zahlen wir gut 40 Euro. Und Bargeld bekommen wir mit unseren Giro- und Kreditkarten auch nicht. Das gibt es erst am Geldautomaten einer Bank in Kongsberg, wo wir auch direkt die nächsten knapp 50 Euro loswerden – für eine XXL Pizza nebst jeweils zweimal 0,4 Liter Limo für jeden von uns.



Bericht zurück
2018-07-13
Seitenanfang
2018-07-14
Bericht vor
2018-07-15



Weitere Touren, größere wie kleinere, hier.




Newsletter

Sie wollen per E-Mail über neue Einträge auf dieser Seite informiert werden?
Kein Problem!
Klicken Sie auf Newsletter und folgen Sie den dort beschriebenen Anweisungen.




Live Vortrag

Zurzeit ist leider nichts geplant, die Liste unter Vorträge wird jedoch ständig aktualisiert.
Falls Sie selbst Interesse haben, mich einzuladen oder Sie einen Veranstalter kennen, treten Sie gerne mit mir in Kontakt. Es erwarten Sie unterhaltsame anderthalb bis zwei Stunden Fotoshow mit live vorgetragenen Erlebnissen und Anekdoten sowie Musik untermalten Passagen. Für Fragen oder einen kleinen Plausch stehe ich Ihnen während einer kurzen Pause oder im Anschluss gerne zur Verfügung und ich würde mich freuen, Sie persönlich kennen zu lernen!




Werbung - in eigener Sache

Wie alles anfing, 2011, mit dem Reiseradeln. Wie aus einer zündenden Idee ein Plan wurde und aus Vorbereitungen ein "Abenteuer". Erhältlich für kleines Geld als E-Book unter dem Titel "Urlaub, mal anders" (ISBN: 978-3-7309-0754-2) beim Online-Buchhändler Ihres Vertrauens.

Kennen Sie das?
Sie haben den Supermarkt gerade hinter sich gelassen da fällt Ihnen ein, was Sie unbedingt besorgen wollten - dann aber doch vergessen haben. Das ist nicht nur on tour blöd, sondern Zuhause ebenso. Und da Stift und Zettel sich häufig genug nicht in greifbarer Nähe befinden, der kleine elektronische Störenfried hingegen schon und weil es obendrein viel praktischer ist: verwenden Sie, sofern Sie es nicht bereits tun, Pruedis Einkaufsliste.
Die App für Ihr Android Smartphone, der Sie nicht nur vertrauen können, die Sie nicht mit Werbung belästigt, die auf das Wesentliche reduziert ist, die sich einfach bedienen lässt und die auch dort funktioniert, wo es vielleicht mal kein Internet gibt.
Sie kennen Pruedis Einkaufsliste noch nicht? Dann wird's aber Zeit - jetzt kostenlos testen!