Reisetagebuch

2018-07-13
2018-07-14
2018-07-15
2018-07-16
2018-07-17
2018-07-18
2018-07-19
2018-07-20
2018-07-21
2018-07-22
2018-07-23
2018-07-24
2018-07-25
2018-07-26
2018-07-27
2018-07-28
2018-07-29
2018-07-30
2018-07-31
Bilder

2018-07-16

4. Tag: 69 Kilometer (Gesamt: 235); 1157 Höhenmeter; 923 Meter max. Höhe
Strecke: Nähe Rollag (09:00) – Nähe Dagali (20:00)
Wetter: sonnig, 27°

Der vierte Tag bringt Veränderungen mit sich. Es beginnt damit, dass der Wecker zu vorgerückterer Stunde läutet. Um halb sieben. Ist für manch einen zwar immer noch viel zu spät, für uns jedoch anderthalb Stunden vor dem Wachwerden. Die üblichen Routinehandgriffe leiden jedoch nicht. Nach 40 Kilometern dann der Abschied vom Numedal. Kurz hinter Rødberg verlassen wir den Fluss und knicken ab Richtung Fjell. Waren bereits das erste Teilstück reich an Höhenmetern und steilen Anstiegen, so wird es anschließend nicht besser. Zweihundert Meter bergauf auf knapp drei Kilometer kennen wir in und um Köln nicht, hinzu kommt, dass wir Zuhause eher selten mit zwanzig Kilo Gepäck am Rad unterwegs sind. Mehr als einmal steigen wir ab und schieben.
Belohnt werden wir mit Landschaft und Stille. In sechs Stunden begegnen wir höchstens einem Dutzend anderer Verkehrsteilnehmer, die allerdings ohne Ausnahme motorisiert. Umgeben von Bäumen, Felsen und Wiesen gewinnen wir auf einer Holperpiste Meter um Meter weiter an Höhe. Besonders interessant wird es, als wir gegen fünf ein Fluss neben unserer Route her verläuft. Schuhe aus, Socken aus, Hosen aus beziehungsweise hochkrempeln und ab in die Fluten – eine unbeschreibliche Wohltat, die Lebensgeister weckt. Die Tretwasserstelle Zuhause im Königsforst ist schön und gut, doch der Smådøla ist eine andere Liga.
Vertrauen wir darauf, dass wir einen Zeltplatz an ihm einige Kilometer weiter aufwärts finden, so werden wir hingegen enttäuscht. Ebenso klar ist, dass wir den Dagali Zeltplatz an diesem Tag nicht erreichen werden. Jedenfalls nicht vor zehn. Irgendwann mit den Kräften am Ende schlagen wir uns abseits des Weges in die Büsche. Dusche, Abwasch und ausgiebige Gelage fallen mangels Wasser aus. Drei Liter Flüssigkeit natürlicher Herkunft sowie anderthalb Liter Limo lassen keinen großzügigen Spielraum. Entsprechend geht es klebrig in die Federn. Die Augen fallen mehr oder minder auch so unversehens zu.



Bericht zurück
2018-07-15
Seitenanfang
2018-07-16
Bericht vor
2018-07-17



Weitere Touren, größere wie kleinere, hier.




Newsletter

Sie wollen per E-Mail über neue Einträge auf dieser Seite informiert werden?
Kein Problem!
Klicken Sie auf Newsletter und folgen Sie den dort beschriebenen Anweisungen.




Live Vortrag

Zurzeit ist eine Veranstaltung geplant, die Liste unter Vorträge, in der Sie Details zum Wann, Wo und Worüber finden, wird jedoch ständig aktualisiert.
Falls Sie selbst Interesse haben, mich einzuladen oder Sie einen Veranstalter kennen, treten Sie gerne mit mir in Kontakt. Es erwarten Sie unterhaltsame anderthalb bis zwei Stunden Fotoshow mit live vorgetragenen Erlebnissen und Anekdoten sowie Musik untermalten Passagen. Für Fragen oder einen kleinen Plausch stehe ich Ihnen während einer kurzen Pause oder im Anschluss gerne zur Verfügung.
Ich freue mich über Ihren Besuch und bin gespannt darauf, Sie kennen zu lernen!




Werbung - in eigener Sache

Wie alles anfing, 2011, mit dem Reiseradeln. Wie aus einer zündenden Idee ein Plan wurde und aus Vorbereitungen ein "Abenteuer". Erhältlich für kleines Geld als E-Book unter dem Titel "Urlaub, mal anders" (ISBN: 978-3-7309-0754-2) beim Online-Buchhändler Ihres Vertrauens.

Kennen Sie das?
Sie haben den Supermarkt gerade hinter sich gelassen da fällt Ihnen ein, was Sie unbedingt besorgen wollten - dann aber doch vergessen haben. Das ist nicht nur on tour blöd, sondern Zuhause ebenso. Und da Stift und Zettel sich häufig genug nicht in greifbarer Nähe befinden, der kleine elektronische Störenfried hingegen schon und weil es obendrein viel praktischer ist: verwenden Sie, sofern Sie es nicht bereits tun, Pruedis Einkaufsliste.
Die App für Ihr Android Smartphone, der Sie nicht nur vertrauen können, die Sie nicht mit Werbung belästigt, die auf das Wesentliche reduziert ist, die sich einfach bedienen lässt und die auch dort funktioniert, wo es vielleicht mal kein Internet gibt.
Sie kennen Pruedis Einkaufsliste noch nicht? Dann wird's aber Zeit - jetzt kostenlos testen!